Orthopädie

Die Probleme des Bewegungsapparates – Lahmheiten, Rückenschmerzen, Probleme in Hals, Genick und Pferdemaul – nehmen in unserer täglichen Klinikarbeit einen großen Raum ein.

Nach ausführlicher Ganganalyse auf hartem und auf weichem Boden, auf der Geraden und auf dem Zirkel und nach eingehender Untersuchung der erkrankten Körperpartie mittels Adspektion (z.B. unterschiedlich ausgeprägte Muskelpartien) und Palpation (z.B. Schmerzäußerungen bei der Untersuchung, vermehrte Wärme u.s.w.) können weiterführende Untersuchungen wie Leitungs- und Gelenk­anästhesien durchgeführt werden. Hierzu betäubt man bestimmte Areale an der betroffenen Gliedmaße, um so den erkrankten Bereich eingrenzen zu können.

Des Weiteren erfordern alle komplexen Krankheitsbilder, die in Überbegriffe wie Ataxie, Rittigkeitsproblem, Headshaking, Leistungsdepression u.s.w. zusammengefasst sind, eine systematische und zielführende Diagnostik.

Neben der klinischen Untersuchung, die die Grundlage der Diagnosefindung bildet, stehen uns moderne Untersuchungsverfahren wie digitales Röntgen, Ultraschall, die Szintigraphie und die Computertomographie zur Verfügung.

Eine exakte Diagnose ist die Grundlage einer erfolgreichen Behandlung!

Als wichtige Ergänzung unserer Arbeit ist ein in orthopädischen Beschlagstechniken erfahrener Hufschmied an unserer Klinik tätig. Andre Weber führt Spezialbeschläge am Huf wie Maßbeschläge, geklebte Eisen, Hufaufbau mit Kunsthorn sowie Anbringen von Fohlenschuhen durch. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von an Hufrehe erkrankten Pferden.

Leistungen

Diagnostik

Therapie konservativ