Mit Herz und Verstand für Ihr Pferd

Augenheilkunde

Augenheilkunde

Zum einen spielen Verletzungen der Augen und deren Umgebung eine große Rolle, zum anderen können chronische oder rezidivierende Entzündungen des inneren Auges oder anderer Augenabschnitte zu einer deutlichen Beeinträchtigung des Pferdes führen.

Um dem Pferd langfristig helfen zu können, sollte zunächst eine gründliche Augen­unter­suchung durchgeführt werden, nur so kann die Ursache für auftretende Beschwerden ermittelt werden. Grundsätzlich ist eine Erkrankung am Auge immer ernst zu nehmen, da in manchen Fällen durch die frühzeitige Erkennung einer Erkrankung die Erblindung oder der Verlust des Auges vermieden werden kann.

Auf keinen Fall sollte der Besitzer ohne tierärztlichen Rat selbst eine noch vorhandene Augensalbe verabreichen. Zum einen sollten Augensalben maximal 6 Wochen nach Anbruch benutzt werden und zum anderen kann die falsche Salbe zum falschen Zeitpunkt erheblichen Schaden anrichten.

Die Augenheilkunde hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend als eigenständige Fachrichtung in der Veterinärmedizin etabliert. Folgende Leistungen stehen Ihnen in unserer Klinik zur Verfügung:

Diagnostik

  • Ophthalmoskopie
  • Abstrich von Konjunktiva und Kornea zur zytologischen Untersuchung
  • Ultraschall
  • Untersuchung des Tränenapparates auf Funktion und Durchgängigkeit

Therapie

  • Langzeitversorgung mit Augentropfen mittels Dauerkatheter
  • Chirurgische Versorgung von Verletzungen, Hornhautulcera, Tumoren und chronisch veränderten Drüsen
  • Bulbusextirpation