Mit Herz und Verstand für Ihr Pferd

Notfälle

Bei Notfällen sind wir
rund um die Uhr für Sie da

Die Einlieferung eines Notfalls in die Pferdeklinik an der Rennbahn ist jederzeit möglich. Auch außerhalb unserer regulären Sprechzeiten.

Bitte melden Sie sich auf jeden Fall telefonisch an, damit wir schon im Vorfeld wichtige Angaben aufnehmen können, die uns bei der Behandlung von akuten Fällen helfen:

  • Wie ist der Allgemeinzustand Ihres Pferdes?
  • Wann hat der Haustierarzt das Pferd zuletzt untersucht und behandelt?
  • Welche Medikamente hat das Pferd erhalten?
  • Wie heißt Ihr Haustierarzt?
  • Wann werden Sie voraussichtlich in der Klinik eintreffen?

Tipps für das Verhalten im Notfall

Wenn Sie einen sehr schmerzhaften Koliker transportieren, sollten Sie die Zwischenwand des Hängers entfernen und den Hänger mit Strohballen gut polstern, um Verletzungen beim Wälzen vorzubeugen. Auch wenn es im Hänger noch so rumpelt, sollten Sie auf keinen Fall unterwegs anhalten und die Hängerklappe öffnen. Damit könnten Sie sich und Ihr Pferd in Lebensgefahr bringen. Helfen können Sie Ihrem Pferd nur, indem Sie versuchen, so schnell wie möglich in die Klinik zu kommen.

Vor dem Transport eines Pferdes mit einer frakturierten Gliedmaße, sollten Sie immer zuerst Ihren Haustierarzt einen stabilisierenden Verband, wenn möglich einen Gips, anlegen lassen. Stellen Sie das Pferd im Hänger möglichst eng und polstern Sie die Wände mit Heuballen. Ein Pferdehänger mit Frontausstieg vereinfacht das Ausladen.

Bitte informieren Sie uns telefonisch darüber, wenn Sie doch nicht zu uns in die Klinik kommen.